Zum Inhalt springen
  • 6X0C3905.jpg
  • B10T2719.jpg
  • Sparkassen_Marathon_2016_Sonntag_Cam1_HKR_1448.jpg
  • Sparkassen_Marathon_2016_Kids_Cam2_HKR_0807.jpg
  • B10T2889.jpg
  • Sparkassen_Marathon_2016_Sonntag_Cam1_HKR_1374.jpg

Wer wird 10. Marathon-Champion?

Rennleiter Günter Ernst erwartet am Sonntag ein taktisches Rennen.

Speziell bei den Herren sind viele Top-Läufer auf dem selbem Niveau am Start. "Gegen Ende hin wird sich dann zeigen, wer von den Jungs die größeren Reserven hat." Wenn es um die Favoriten-Rolle geht, so sind der Deutsche Oliver Hoffmann (2:23:59), der Italiener Gian Luca Borghese (2:25:15), der Schweizer David Schneider (2:28.54) sowie Fabian Anriss (SUI; 2:28:30) auf der Liste ganz oben. Aber mit etwas Glück können auch der Schweizer Christof Schefer und die Vorarlberger Peter Loacker, Harald Steger sowie Andreas Fuß eine Rolle spielen.

Bei den Damen setzt Ernst auf die Italienerin Ivana Iozzia. Die persönliche Bestleistung der 3fachen italienischen Marathonmeisterin liegt bei 2:34:07. Zudem ist mit Sandra Urach die Siegerin aus 2014 am Start. Die Vorarlbergerin erwartet Günter Ernst bei einer Zeit von 2:45:00 bis 2:49:00 im Ziel und ist somit auf einer "Lauerposition". Auf 42.195 m kann viel passieren.