Zum Inhalt springen

OFT GESTELLTE FRAGEN

Die am häufigsten aufgetretenen Fragen haben wir Ihnen hier in einer kurzen Übersicht zusammen gestellt.

Unsere Informationsstellen hoffen, Ihnen mit diesem Servicetool auf kurzem und einfachem Weg Ihre Frage beantworten zu können.

Anreise

Da Start- und Zielort nicht identisch sind, empfehlen wir allen Starterinnen und Startern am Wettkampftag nach Bregenz anzureisen. In Bregenz stehen auf den Parkplätzen P1 – P4 ausreichend Stellplätze zur Verfügung. Von dort folgen Sie der Beschilderung „Hafen“, welchen Sie fußläufig in wenigen Minuten erreichen. Hier warten auf Sie die Sonderschiffe der „Vorarlberg Lines“, welche Sie kontinuierlich ab 8:25 Uhr direkt zum Start auf die Insel nach Lindau im Bodensee bringen. 

Der Transfer dauert ca. 20 Minuten. Begleitpersonen und Zuschauer können verbilligt Karten auf dem Schiff für die Überfahrt nach Lindau im Bodensee und zurück nach Bregenz um 8,00 € erwerben. Ein kostenloser Schiffstransfer ist nur am Vormittag mit den Sonderschiffen für die Teilnehmer/innen möglich. Die Startnummer gilt als Fahrschein.

Fahrzeiten am Renn-Sonntag:

Bregenz ab | Lindau an
8:25 Uhr  |  8:45 Uhr (einziges Schiff für Teilnehmer der Marathon-Distanz!!!!)
9:30 Uhr  |  9:50 Uhr
9:45 Uhr  |  10:05 Uhr


Aus Deutschland kommend fahren Sie auf der A 96 in Richtung Österreich. Wer für die Nutzung der österreichischen Autobahn eine Vignette gelöst hat, kann die Fahrt auf der Rheintalautobahn (A 14) durch den  Pfändertunnel fortsetzen. Unmittelbar nach dem Pfändertunnel verlassen Sie die A 14 (Ausfahrt 9) in Richtung Citytunnel nach Bregenz. Folgen Sie dann der Ausschilderung „Festspiele“  und „Casinostadion“ sowie dem Parkleitsystem zu den Seeparkplätzen P1 – P4. Von den Parkplätzen erreichen Sie den Hafen und das Ziel im Casinostadion fußläufig in zehn bzw. fünf Minuten. Die Wegstrecken sind gut ausgeschildert. Nutzen Sie auch unseren Routenplaner: www.sparkasse-marathon.at/info-service/anreise/

Aus der Schweiz kommend denken Sie bitte daran, dass der Grenzübergang St. Margrethen wegen der Marathonveranstaltung am späten Vormittag und den frühen Nachmittagstunden gesperrt sein wird. Rechtzeitige Anreise wird deshalb über die E 60 (Schweizer/Rheinstraße), besser noch die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, von uns empfohlen. 

Die Anfahrt mit der Bahn wird empfohlen, da der Hauptbahnhof in Bregenz in unmittelbarer Nähe des Zielgeländes und dem Hafen liegt. Am Sonntag ist die Benützung von Bahn und Bus im Verkehrsverbund Vorarlberg und der angrenzenden Gemeinden in Deutschland und der Schweiz, für Teilnehmer mit Startnummer und für Zuschauer mit Coupon, kostenlos. Beachten sie bitte, dass die Benutzung der Stadtbuslinien auch für Teilnehmer/innen des Sparkasse 3 Länder-Marathon am Bodensee  kostenpflichtig ist

Folgen Sie aus allen Richtungen der Ausschilderung „Lindau Insel“. Auf der Insel folgen Sie dem Parkleitsystem zu den Parkplätzen.
Nutzen Sie auch unseren Routenplaner: www.sparkasse-marathon.at/info-service/anreise/

Allgemein

Am Rennsonntag sind ab 10.00 Uhr die Arzt- und Sanitätsstationen sowohl am Start als auch im Ziel für Sie geöffnet. Ferner ist eine mobile Medizinische Betreuung an der Strecke gewährleistet. Wir empfehlen Ihnen, schon beim Auftreten geringster körperlicher Beeinträchtigungen den Arzt aufzusuchen.



Unser Notfalltelefon erreichen Sie unter +43 50 100 75100.

Hinweis:
Bitte gehen Sie nur an den Start, wenn Sie gesund und in einem gut trainierten Zustand sind. Im Zweifelsfall erlauben wir unserem medizinischen Personal und Streckenposten, Sie aus dem Rennen zu nehmen, wenn wir befürchten, dass Sie sich überfordern oder gesundheitlich schädigen.

Am Samstag, 08.10.2016 können Sie im Festspielhaus (Saal Bodensee) von 10.00 bis 12.00 Uhr  kostenlos eine ärztliche Beratung unseres Ärzteteams Frau Dr. Doris Schimmel oder Herrn Dr. Martin Meurer, beide Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in Anspruch nehmen. Medizinische Untersuchungen oder medizinische Versorgungen werden im Rahmen dieses Beratungsangebot nicht angeboten und sind auch nicht möglich. Im Bedarfsfall kann der ärztliche Bereitschaftsdienst oder die Ambulanz des örtlichen Krankenhauses in Anspruch genommen werden.

Teilnehmer die anlässlich Ihrer Anmeldung einen Account angelegt haben, können Ihre Meldedaten bis einschließlich 25.09.2016 – 24.00 Uhr online ändern oder ergänzen; bzw. ihre Startnummer einer anderen Person übertragen. Teilnehmer die diesen Service nicht in Anspruch genommen haben, wenden sich wegen Änderungen und Ergänzung der Meldedaten oder der Übertragung des Startrechts auf eine andere Person an unsere Anmeldehotline, Telefon: +49 (0)2202 24010.Am Marathonwochenende können Sie während der Öffnungszeiten der Sport-Aktiv-Messeim Festspielhaus Bregenz, gegen Zahlung einer Bearbeitungspauschale von 7,00 € ihre Meldedaten am Infopunkt ändern und ergänzen lassen; bzw. ihre Startnummer einer anderen Person übertragen.

Wenn Sie das Rennen abbrechen wollen oder aufgrund gesundheitlicher Beschwerde müssen, können Sie mit einem Bus am Ende des Läuferfeldes (Besenwagen) zum Zielort (Bregenz) oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln kostenlos zum Startort (Lindau ) oder Ziel in Bregenz fahren. Ihre Startnummer gilt als Fahrausweis. Teilnehmer, die über den jeweiligen km-Sollzeiten liegen, müssen wir leider aus Gründen der Aufhebung der Verkehrssperrungen aus dem Rennen nehmen.

Jeder Teilnehmer, der das Ziel bis 16.00 Uhr erreicht, erhält eine Finisher-Medaille. Ihre Urkunde ist in unserem Ergebnisportal wenige Momente nach Ihrem Zieleinlauf eingestellt.

Alle Altersklassensieger erhalten nach der Veranstaltung ein Präsent automatisch zugeschickt. Das Ziel befindet sich im Casinostadion, Bregenz und ist bis 16.00 Uhr geöffnet. Teilnehmer, die später ins Ziel kommen, werden nicht mehr von der Zeitnahme erfasst. Sie erhalten jedoch die Erinnerungsmedaille und können die Zielversorgung und alle sonstigen Leistungen in Anspruch nehmen.

Wir würden gerne jungen Müttern und Vätern die Strecke mit Ihren Sprösslingen zur Teilnahme öffnen. Aufgrund verschiedener Engstellen und der mancherorts geringen Breite der Laufstrecke, speziell längs dem Bodenseeufer, haben wir uns entschlossen, weder Nordic-Walker noch Teilnehmer mit Babyjogger zuzulassen. Wir hoffen Sie respektieren unsere Entscheidung, die uns nicht leicht gefallen, aber zur Sicherheit der Läufer notwendig ist.

Bitte beachten Sie, dass ein Begleiten von Teilnehmern per Fahrrad oder sonstigem Hilfsgerät zur Disqualifikation des Teilnehmers führt.

Am 8. Oktober besteht im Festspielhaus Bregenz die Möglichkeit von 10.00 bis 12.00 Uhr Dr. Martin Meurer, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, zu einer sportärzlich-orthopädischen Beratung zu besuchen.
Genauere medizinische Untersuchungen oder Versorgung können allerdings nur durch den ärztlichen Bereitschaftsdienst oder das örtliche Krankenhaus erfolgen.

Beim Sparkasse Marathon der drei Länder am Bodensee wird die Zeit ausschließlich per Champion Chip gemessen. Auskünfte zum ChampionChip erteilt:

Mika Timing GmbH,
Kürtener Straße 11b,
51465 Bergisch Gladbach,

Telefon: +49 2202 24010,
Fax: +49 2202 240129

E-Mail: championchipmikatimingde
www.mikatiming.de

Befestigen Sie bitte den Chip in der Schnürung Ihrer Laufschuhe. Wir können Ihre Zeit nur werten, wenn Sie sowohl die am Start und Ziel wie auch auf der Strecke alle 5 KM ausgelegten Kontrollmatten überlaufen. Wer diese Zeiten nicht nachweisen kann, wird disqualifiziert. Des Weiteren sind Videokontrollen eingerichtet. Bitte tragen Sie während des gesamten Laufs die Startnummer gut sichtbar auf der Brust.

 

Wenn Sie Ihren eigenen Chip zu Hause vergessen haben, oder vor Ort im Rahmen einer Ummeldung den Startplatz eines anderen Läufers übernehmen, erhalten Sie einen weißen Chip gegen eine Mietgebühr von 3 €. Bitte geben Sie den Chip nach der Veranstaltung am Sonntag, zwischen 13:00 und 17:30 Uhr bei der Chip-Rückgabe (auch mobile Stationen) im Bereich der Läuferverpflegung im Casinostadion zurück. Sie dürfen diesen weißen Chip nicht behalten, da er nicht zum Verkauf vorgesehen ist und nicht bei anderen Laufveranstaltungen benutzt werden kann.

Bitte beachten Sie: Ohne Champion Chip – keine Zeitnahme und keine Wertung!

Sie haben bereits bei Ihrer Anmeldung 3 € Mietgebühr zusätzlich zur Startgebühr gezahlt und sich somit für einen Mietchip vormerken lassen. Sie erhalten Ihren Chip zusammen mit Ihren Startunterlagen auf der Laufsportmesse in Bregenz während deren Öffnungszeiten und am Wettkampfsonntag in der Zeit von 7.00  bis 10.00 Uhr. Bitte geben Sie den Chip nach der Veranstaltung am Sonntag, 09.10.2016 zwischen 13.00 und 16.30 Uhr bei der Chip-Rückgabe (auch mobile Stationen) im Bereich der Läuferverpflegung im Casinostadion zurück. Wenn Sie den Chip behalten, gilt er als gekauft und es werden Ihnen im Nachgang der Veranstaltung durch Mika Timing 25 € von Ihrem angegebenen Konto bzw. Kreditkarte abgezogen.

Sie haben bereits bei Ihrer Anmeldung 28 € zusätzlich zur Startgebühr bezahlt und somit einen Chip käuflich erworben, der Ihnen zugeschickt wurde. Bitte bringen Sie den Chip am Veranstaltungstag mit und befestigen ihn in der Schnürung Ihrer Laufschuhe. Gehen Sie nach Abholung der Startunterlagen mit diesem Chip zu den Chipschleusen, um sicherheitshalber Ihre Daten kontrollieren zu lassen. Bitte geben Sie Ihren Chip nicht im Ziel ab – er ist ja Ihr Eigentum. Chip kann nach der Veranstaltung nicht zurückgegeben werden.

Wenn Sie bereits einen Champion Chip besitzen, dann bringen Sie diesen bitte zur Veranstaltung mit. Bitte gehen Sie nach Abholung der Startunterlagen mit Ihrem Chip zu den Chipschleusen, um sicherheitshalber Ihre Daten kontrollieren zu lassen.

Wir behalten uns vor,

  • bei unsportlichem oder undiszipliniertem Verhalten,
  • bei unerlaubter Hilfe von außen z.B. Schrittmacher per Fahrrad,
  • bei Umknicken, Verkleinern oder Verdecken der Startnummer,
  • bei Abkürzen der Strecke,
  • bei Nichtüberlaufen der Kontrollmatten auf der Strecke,den/die

Teilnehmer/in aus der Wertung zu nehmen (zu disqualifizieren).

Bitte holen Sie zunächst Ihren Kleiderbeutel im Nachzielbereich (vgl. auch Zielplan) bis 16:00 Uhr gegen Vorlage Ihrer Startnummer ab. Ihnen stehen dann die Dusch-Trucks von Hans Grohe zur Verfügung.
Für Frauen stehen die Duschanlagen und Umkleideräume des Hallenbad Bregenz zur Verfügung.

Eigenverpflegung bringen wir auf Wunsch an die Verpflegungspunkte bei Kilometer 18,8, 24, 29,5, 34,3 und 40,3. Bitte liefern Sie Ihre deutlich mit Name, Startnummer und Verpflegungspunkt markierten Behälter (kein Glas), am Samstag, 03.10.2015 bis spätestens 17:00 Uhr, am Infostand im Festspielhaus Bregenz ab.  
Diesen Service können auch Teilnehmer/innen in Anspruch nehmen, die aus medizinischen Gründen eine besondere Verpflegungbenötigen.

Die erfahrenen Foto-Professionals von ALPHA FOTO, dem offiziellen Teilnehmerfotoservice, setzen Euch dieses Jahr an mehreren Fotopoints auf der Strecke und im Ziel in Szene!
Alles was Ihr dazu wissen müsst:

  • am Fotopoint lächeln & Startnummer zeigen
  • 24h nach dem Event auf www.alphafoto.com Fotos anschauen
  • aus der riesigen Auswahl tolle Fotos auswählen
  • auchzumsofort downloaden

Einsprüche gegen die in der Ergebnisliste aufgenommenen Brutto- und Nettozeiten werden nur bis zum 14. Oktober 2016 entgegengenommen.

Am Renntag werden ab ca. 12.00 Uhr fortlaufend die Ergebnislisten am Ausgang, vom Verpflegungsdorf im Casinostadion zu den Kleidertransportern, zur Ansicht ausgehängt. Das vorläufige Gesamtergebnis finden Sie am Marathonsonntag live auf unseren Internetseiten: www.sparkasse-3-laender-marathon.at

Die vom Veranstalter des Sparkasse 3 Länder-Marathons an Sponsoren, Gönnern oder Preisträgern ausgehändigten Freistartcodes müssen bis spätestens 25.09.2016 im Rahmen einer Onlineanmeldung eingelöst werden. Nach dem 25.09.2016 verlieren die Freistartcodes ihre Gültigkeit.

Die Gesundheit ist für den Langstreckenläufer sein wichtigstes Gut. Stimmt diese nicht, so wird er auch auf der Marathonstrecke keine guten Leistungen bringen. Das Gesundheitssymposium im Festspielhaus Bregenz hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem Läufer vielfältige Informationen zu geben, wie er seine Gesundheit schützen kann, um auch nach 42,195 km gesund und mit einem Lächeln auf den Lippen über die Ziellinie zu laufen.
Auch heuer warten wieder viele spannende Themen auf die Läufer. Das gesamte Vortragsprogramm finden sie auf http://www.sparkasse-marathon.at/info-service/gesundheitssymposium/

Am Veranstaltungswochenende  haben wir für Sie einen Help Desk in der Startnummernausgabe eingerichtet. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen, Sorgen, Beschwerden oder Anregungen ausschließlich an unsere kompetenten Mitarbeiter am Help Desk. Wir werden eine Lösung finden.

Einblendungen vom Sparkasse Marathon können Sie bei unserem Hörfunk-Partner ORF/Radio Vorarlberg verfolgen. Die exakten Übertragungszeiten entnehmen Sie bitte Ihrer Läuferinformation.

Unser Informationsstand befindet sich im Anschluss an unseren Help Desk - direkt auf dem Weg zur Startnummernausgabe - im Festspielhaus Bregenz.

Vor dem Start können Sie am Marathonsonntag ab 8:30 Uhr Ihren Kleiderbeutel bei den LKWs, die unmittelbar im Anschluss an das Startgelände auf dem Reichsplatz in Lindau (B) aufgestellt sind, abgeben. Benutzen Sie ausschließlich den Kleidersack, den Sie bei der Startnummernausgabe erhalten haben und der Ihre Startnummer trägt. Verwenden Sie bitte keine Taschen oder Kartons. Packen Sie keine Wertgegenstände oder zerbrechliche Sachen in den Kleidersack. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Beschädigung oder Verlust.

Ihre Kleidung wird zum Zielbereich – Casinostadion in Bregenz – gebracht. Die Ausgabe findet dort ab 11.45 Uhr bis 16.00 Uhr statt.

Neben den auf  dem Reichsplatz abgestellten LKWs gibt es keine  Möglichkeit  zur Kleiderabgabe.

Die Laufsportmesse - neu Sport-Aktiv-Messe - im Festspielhaus Bregenz, wird allen Laufsportinteressierten auf 1.300 qm ein umfangreiches Angebot bieten. Die zahlreichen Aussteller der Messe bieten den Läufer/Innen wertvolle Informationen rund um die Themen Laufen, Wellness und Gesundheit. Regionale und überregionale Anbieter aus den verschiedensten Bereichen werden internationale Marken präsentieren und ihr Expertenwissen an die Standbesucher weitergeben. Natürlich werden auch die Startunterlagen an  die Teilnehmer/Innen des Sparkasse-Marathons während der Öffnungszeiten der Messe ausgegeben und Nachmeldungen angenommen.

Erholung und Massage finden Sie im Ruhebereich im Anschluss an unser Verpflegungsdorf im Zielbereich des Casinostadions in Bregenz.

Eine vorläufige Meldebestätigung erhalten Sie unmittelbar nach Ihrer Onlineanmeldung an Ihre Emailadresse gesandt. Sie enthält Angaben für welchen Bewerb Sie gemeldet sind, Ihre vorläufige Startnummer, eine Übersicht bestellter Zusatzleistungen und den Abbuchungsbetrag. Zusätzlich erhalten alle bis 25.09.2016 gemeldete/n Läufer/innen eine endgültige Meldebestätigung. Diese versenden wir, unabhängig vom Eingang der Anmeldung am 26.09.2016. Die Starterlisten können Sie auch auf unseren Webseiten einsehen.

 Die  endgültige Teilnahmebestätigung ist bei Abholung der Startunterlagen vorzuweisen.

Wir nehmen nur Onlinemeldungen entgegen. Onlineanmeldungen sind bis einschließlich 20.09.2016 – 24.00 Uhr möglich; danach ist nur noch die Nachmeldung vor Ort am 07.10., am 08.10. und 09.10. 2016 während der  Öffnungszeiten der Laufsportmesse und am Wettkampftag von 7.00 bis 9.30 Uhr im Festspielhaus Bregenz möglich. 

Die Pasta-Party findet am Freitag und Samstag im Festspielhaus Bregenz statt. Alle Teilnehmer des Sparkasse-Marathons erhalten eine Portion kostenlos. Hierfür sind Teilnahmescheine erforderlich, die Ihren Startunterlagen beigefügt sind. Angehörige können gegen ein geringes Entgelt ebenfalls eine Portion Pasta erwerben. 

Der Läufergottesdienst ist am 8. Oktober um 18.18 Uhr in Lindau. Zu dieser etwas ungewöhnlichen Uhrzeit sind alle Läufer, Nichtläufer, Begleitpersonen, Lindauer Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, am Vorabend des Marathons einen Läufergottesdienst zu feiern. Verantwortliche aus der evangelisch-lutherischen, der römisch-katholischen und den evangelisch-freikirchlichen Kirchengemeinden gestalten ihn gemeinsam in der evangelischen Kirche St. Stephan am Marktplatz in Lindau. Der Gottesdienst dauert ziemlich genau 42,195 Minuten.

Wenn Sie aus privaten oder gesundheitlichen Gründen nicht an den Start gehen können, empfehlen wir die kostenlose Übertragung ihres Startrechts auf einen anderen Teilnehmer. Sie können, sofern Sie bei der Onlineanmeldung einen Account eingerichtet haben, die Ummeldung bis einschließlich 20.09.2016 selbst vornehmen. Sollten Sie sich ohne Einrichtung eines Account angemeldet haben, wenden Sie sich bitte an unseren Eventservice:

Mika Timing GmbH,
Kürtener Straße 11b,
D 51465 Bergisch Gladbach,
Telefon: +49 (0)2202 24010,
Fax: +49 (0)2202 240129
E-Mail: [email protected]
www.mikatiming.de
Vom ursprünglich angemeldeten Läufer gebuchte Zusatzleistungen wie beispielsweise ChampionChip, Medaillengravur oder Funktionsshirt werden nicht auf die neue Anmeldung übernommen und nicht erstattet.
Eine Rückerstattung des Teilnehmer-Beitrages ist leider nicht möglich.

Die Startaufstellung erfolgt im Hafen von Lindau (B) in Richtung Festland. Den Startkorridor können nur Läufer mit offizieller Startnummer betreten. Gestartet wird pünktlich um 11.15 Uhr (ACHTUNG: Die Marathon-Distanz startet um 9.45 Uhr!!) aus sechs Blöcken in fünf Wellen. Auf Ihrer Startnummer ist der Block eingedruckt aus welchem sie starten. Ordnen Sie sich bitte  nur in dem Block ein, welchem Sie zugeteilt sind. Nachgemeldete Läufer/innen sortieren wird ausnahmslos in Block fünf ein. Durch die Wertung der Netto-Zeit verlieren Sie keine Sekunde, auch wenn Sie im hinteren Feld starten müssen. Bitte folgen Sie den Anweisungen unserer Helfer, um einen reibungslosen Start zu gewährleisten. Kommen Sie so früh wie möglich zum Start. Unnötige Hektik und Nervosität behindern Sie nur in der Erbringung Ihrer persönlichen Bestleistung, für die Sie monatelang trainiert haben.

Freitag, 07.10.: 13-20 Uhr

Samstag, 08.10.: 9-20 Uhr

Sonntag, 09.10.: 7-9.30 Uhr

Die Startnummernausgabe findet im Festspielhaus in Bregenz statt

Es gibt keine Regel, die das Startnummernband als SOLCHES verbietet. Wir bitten Sie dennoch auf das Tragen eines Startnummernbandes aus folgendem Grund zu verzichten. Nach den internationalen Wettkampfbestimmungen der IAAF, DLV und ÖLV (siehe IWB-Regel17.18ff) ist die Startnummer auf der Brust und nicht wie beim Startnummernband in der Hüfte oder noch tiefer zu tragen.  Ferner legt diese Regel Größe und Aufdrucke der Startnummer fest. 
Diese Bestimmungen wurden u.a. erlassen, um den Sponsoren der Veranstaltungen, einen genau abgesteckten Präsentationsrahmen zu geben. Unsere Sponsoren, die sich mit ihrem Logo auf unseren Startnummern präsentieren, finanzieren etwa 25% der Gesamtkosten der Veranstaltung. Ohne diese Sponsorenleistungen könnte eine Veranstaltung dieser Größenordnung und mit den angebotenen Leistungen nicht durchgeführt werden; zumal die Startgelder nur 45% der Unkosten des Events decken. Es sollte auch in Ihrem Interesse sein, diesen Sponsoren einen guten Auftritt zu verschaffen, damit sie auch weiterhin den 3 Länder-Marathon unterstützen. 

Bitte tragen sie deshalb Ihre Startnummer auf der Brust. Zur Befestigung erhalten Sie in Ihrem Starterkitt vier Sicherheitsnadeln. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Der Kenianer Marko Kipchumba hält seit 2011 in der Zeit von 2:11:18 st den Streckenrekord. Mit dieser Bestzeit ist der Nachweis erbracht, dass die Marathonstrecke des 3 Länder-Marathons zu einer der schnellsten Strecken außerhalb der großen Stadtmarathons zu zählen ist.Der Streckenrekord der Damen fiel im Jahr 2012. Ednah Kimaiyo, ebenfalls aus Kenia, finishte in 2:35: Stunden. 



Die Strecke verläuft überwiegend auf asphaltierten Straßen und Wegen. Sie ist sehr flach, denn sie weist, gemessen vom niedrigsten Punkt (398 Meter über NN) bis zum höchsten Punkt (415 Meter über NN) einen Gesamthöhenunterschied von nur 17,0 Metern, verteilt auf die gesamte Streckenlänge von 42.195 Metern, auf. Die ersten Kilometer führen durch die Inselstadt Lindau im Bodensee und entlang dem Bodenseeufer. Sie „überlaufen“ die weltgrößte Seebühne in Bregenz der Hauptstadt Vorarlbergs, ehe sie begleitet vom österreichischen Bodenseeufer malerische Marinas passieren und unter den ohrenbetäubenden Klängen der Kuhglocken die EU-Außengrenze in St. Magrethen ohne Passkontrolle überqueren. Nach kurzem läuferischem Aufenthalt in der Schweiz geht es  3 Kilometer dem Rhein folgend zurück zum Bodensee, um dann durch die Anlage des Klosters Mehreraus, und unter frenetischem Beifall in das mit 5.000 Besuchern gefüllte Casinostadion und Ziel einzulaufen.

Am Start stehen Ihnen 40 Toiletten und 20 Urinale zur Verfügung. An der Strecke finden Sie genügend Toiletten bei km 5, km10 und dann alle 2,5 Kilometer, jeweils nach der Verpflegungs- bzw. Erfrischungsstelle.

Diverse TV-Stationen haben wir Kommen avisiert.
Der Lauf wird mittels Stream live über unsere Homepage übertragen.

Der Bodensee ist völlig stressfrei zu erreichen. Für alle, die das Event in ein verlängertes Wochenende einbinden möchten, eignet sich die Umgebung rund um den Bodensee hervorragend. Das vielfältige Angebot an Unterhaltung, Natur und Kultur bietet Urlaubstage à la carte. Straßencafés laden zum Verweilen ein, die Reinheit der Luft wirkt äußerst belebend und das erstklassige kulinarische Angebot ist ein Fest für die Sinne! Über unsere Tourismuspartner haben Sie die Möglichkeit für das Laufwochenende spezielle Packages anzufragen.


Telefon: +43 5574 434 430


Mail: [email protected]

Hompage: www.bodensee-vorarlberg.com

Eine Ummeldung eines Läufers auf einen anderen ist nur online bis 20.09.2016 möglich. Hierzu loggen Sie sich in Ihr Benutzerkonto auf https://portal.mikatiming.de/event/sparkasse-marathon/bodensee/2016/de/ ein. Sollten Sie sich ohne Einrichtung eines Account angemeldet haben, wenden Sie sich bitte an unseren Eventservice:
Mika Timing GmbH,
Kürtener Straße 11b,
D 51465 Bergisch Gladbach,
Telefon: +49 (0)2202 24010,
Fax: +49 (0)2202 240129
E-Mail: [email protected]
www.mikatiming.de
Vom ursprünglich angemeldeten Läufer gebuchte Zusatzleistungen wie beispielsweise ChampionChip, Medaillengravur oder Funktionsshirt werden nicht auf die neue Anmeldung übernommen und nicht erstattet.Eine Rückerstattung der Startgebühr ist jedoch grundsätzlich nicht möglich. 
Ummeldungen vor Ort werden mit einer Pauschale von EUR 7,- durchgeführt.

Jeder Teilnehmer, der das Ziel innerhalb von 6 Std. netto (Marathonläufer) erreicht, erhält eine Finisher-Medaille. Ihre Urkunde steht Ihnen 30 min nach Ihrem Zieleinlauf zum Ausdrucken im Internet bereit.   

Dies gilt auch für die Teilnehmer am Staffelmarathon. 


An der Laufstrecke sind alle 5 km Versorgungsstände aufgebaut.  Welche Erfrischung Sie in welcher Reihenfolge erhalten, bitten wir Sie der folgenden Aufstellung zu entnehmen: http://www.sparkasse-3-laender-marathon.at/info-service/streckenverpflegung/

Außerdem sind bei km 12,5 / 17,5 / 22,5 / 27,5 / 32,5 / 37,5 Erfrischungsstellen eingerichtet. Hier wird Römerquelle Mineralwasser prickelnd und still, Tee, das Isotonische Sportgetränk ION4, Coca-Cola (ab km 27,5)  
gereicht und es stehen Wannen zum Eintauchen der Schwämme bereit. An der Strecke finden Sie je zwei Toiletten bei km 5, km 10 und dann alle 2,5 Kilometer, jeweils nach der Verpflegungs- bzw. Erfrischungsstelle.

Ein Wechsel der gemeldeten Strecke während des laufenden Wettbewerbs von der längeren auf die kürzere Strecke und umgekehrt ist nicht möglich

Die Temperaturen können Anfang Oktober um die Mittagszeit noch bei 25° Celsius liegen. Nehmen sie rechtzeitig ausreichend Flüssigkeit während des Wettbewerbs auf. Alle Wettbewerbe werden bei jedem Wetter gestartet. Gilt nicht bei Orkan- oder Unwetterwarnung des deutschen oder österreichischen Wetterdienstes. Eine Rückerstattung des Startgelds wegen Schlecht-Wetter ist allerdings ausgeschlossen!

Für alle Wettbewerbe ist Zielschluss um 16.00 Uhr. Entsprechend ist die Marathonstrecke in 6 Stunden (netto) zu bewältigen.

Wir bieten professionelle Begleitung unter Leitung erfahrener Läufer auf der Halbmarathon- und Marathondistanz an. Die jeweiligen Zielzeiten werden wir spätestens 14 Tage vor dem Wettkampfwochenende auf unserer Homepage bekannt geben. Die Zugläufer sind mit einer Weste und einer Flag, die die Zielzeiten zeigen, gekennzeichnet. 

Wenn Sie selbst als Zugläufer bei uns an den Start gehen möchten oder wenn Sie weitere Fragen zu unseren Zugläufern haben, wenden Sie sich bitte an [email protected]

Den Teilnehmern ist die Mitnahme von Hunden beim Lauf nicht gestattet